StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eden
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 25.03.09
Alter : 32
Laune : Wunderbar

160215
BeitragTina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle

In Vorbereitung zur LLC habe ich mich ein bisschen mit der Autorin Tina Folsom beschäftigt. Für en Fall dass ihr sie nicht kennt: Sie ist eine Autorin für Fantasy und Erotik, die sich selber verlegt und das mit großem Erfolg. Ihre Bücher gehören zu den beliebtesten ihrer Kategorie und sie hat eine große und sehr enthusiastische Leserschaft. An dieser Stelle möchte ich einmal anmerken, dass ich einen großen Respekt davor habe, was sie leistet. Sie schreibt ihre Bücher, verlegt sie, kümmert sich darum dass sie übersetzt und lektoriert werden. Ohne einen großen Verlag, der einen bewirbt ist es schwer, auf dem Markt Fuß zu fassen, aber sie hat es ganz ohne Zweifel geschafft und ist sicher Vorbild für viele junge AutorInnen.

Auf Grund der Begeisterung ihrer Leser und der Tatsache, dass ich es sehr bewundernswert finde, wie sie ihren Job macht habe ich mich also entschlossen, einmal in ihre Bücher zu schnuppern. Meine Wahl ist auf „A touch of Greek“ (Ein Grieche für alle Fälle) gefallen, da ich Lust hatte mal etwas anderes zu lesen, als Vampirromane. Die Entwicklung der Geschichte gefällt mir sehr gut und auch die Tatsache, dass Tina Folsom sehr gut recherchiert hat gefällt mir. Leider hört es an dieser Stelle aber auch schon auf. Sprachlich ist mir das Buch deutlich zu derb.

Grade die erotischen Szenen sind sehr explizit und stellenweise vulgär, dass ich mich überwinden musste weiter zu lesen. Ich weiß, dass ich damit kein Maßstab bin (ich bin was sowas angeht einfach ein Mädchen), aber es hat mich doch ein wenig abgestoßen. Hinzu kommen leider grobe sprachliche und grammatische Makel in der deutschen Übersetzung, über die ich leider nicht hinweg sehen kann. So finden wir zum Beispiel diesen Satz: „Sie war derjenige, die mich hinter meinem Rücken einen männlichen Bilbo genannt hat.“ (Kapitel 8). Der Fehler ist ganz klar bei der Übersetzung rein gekommen, aber er ist leider nicht der einzige im Text. Oftmals sind die Sätze sehr holprig, es fehlt ein schöner Sprachfluss und das finde ich bei der Arbeit, die die Autorin da rein steckt doch sehr schade.

Wie schaut es bei euch aus? Lest ihr die Bücher von Tina Folsom gerne? Habe ich mir vielleicht einfach das falsche Buch ausgesucht?

_________________
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de

 Ähnliche Themen

-
» Tina Turner
» Ike & Tina Turner ~ Nutbush city limits
» Iva Procházková - Wir treffen uns, wenn alle weg sind
» Alle deutschen Schiffsdieselmotoren
» Gus von Tina Kewy
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Tina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle :: Kommentare

avatar
Re: Tina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle
Beitrag am Mo Feb 16, 2015 9:07 pm von rabea
Ich hatte Tina Folsom ja im vergangenen Jahr bei der LLC erleben dürfen. Sie erschien mir auch sehr touch und wie jemand, der genau weiß, was er kann und will.
Bücher habe ich derzeit noch keine von ihr gelesen.
Aber wenn ich von dir erfahren muss, dass die Übersetzungen sprachlich und grammatikalisch fehlerhaft sind, dann "schockt" es mich ein bisschen ab, etwas von ihr zu lesen.
Und was explizit beschriebene Erotikszenen angeht, bin ich auch ein wenig zwiegepalten. Als Freund der klaren Worte mag ich eigentlich bildliche Szenen, aber wenn das Ganze dann zu sehr ins Vulgäre und Deftige abgleitet (dass man sich quasi fremdschämen muss, weil für einen selber als Leser das Prickelnd-Erotische flöten geht), dann ist das garantiert auch nicht meins.
Vielleicht lade ich mir mal ein E-Book von ihr aufs Handy runter (gibt´s das?), um nicht allzuviel Geld ans Bein zu binden, wenn sich die Story tatsächlich als Flop herausstellen sollte.
avatar
Re: Tina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle
Beitrag am Di Feb 17, 2015 12:56 pm von Eden
Ein Grieche für alle Fälle gabs für Kindle und iBooks gratis (auch aufs Handy). Ich bin grade noch einmal durch die englische Version gegangen. Im Orginal ist es auch noch derb, aber es wirklt bei weitem nicht so vulgär wie die deutsche Übersetzung. Das liegt an den Worten aber auch an der holprigen Satzstellung.
 

Tina Folsom / Ein Grieche für alle Fälle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Eternal Lover blogt zur LLC 2015-
Gehe zu: