StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Aline Sax - Eine Welt dazwischen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Edgar
WBÜ *Weltbesterübersetzer*
WBÜ *Weltbesterübersetzer*
avatar

Anzahl der Beiträge : 1710
Anmeldedatum : 23.03.09
Alter : 39
Ort : Stuttgart
Laune : am liebsten gut

BeitragThema: Aline Sax - Eine Welt dazwischen   So Aug 31, 2014 3:05 pm

Aline Sax
EINE WELT DAZWISCHEN



Bildquelle: lacarian.de

New York, 1910: Der 18jährige Adrian erreicht auf einem Auswandererschiff das Gelobte Land. Allein und der Sprache nicht mächtig, muss er sich in der fremden Großstadt durchschlagen. Dabei entdeckt er nicht nur eine faszinierende neue Welt, sondern auch eine unerwartete Liebe: Die Liebe zu Jack, seinem bestem Freund.

_________________

My demons, though quiet, are never quite silenced.
Calm as they may be, they wait patiently for a reason to wake,
take an overdue breath and crawl back to my ear.
Nach oben Nach unten
rabea
Trahyner forever
avatar

Anzahl der Beiträge : 1264
Anmeldedatum : 23.03.09
Alter : 52
Laune : Heiter bis wolkig

BeitragThema: Re: Aline Sax - Eine Welt dazwischen   Do Sep 04, 2014 9:34 pm

Zuallererst einmal: Wenn dieses grandiose Buch nur als Jugendbuch deklariert sein soll, dann kann ich nur dazu sagen: Vergesst es!!! Dieser Roman von Aline Sax ist alles andere als nur ein Schmöker für Teenager!
"Eine Welt dazwischen" ist so viel mehr, denn die Geschichte um den Belgier Adrian, der ursprünglich mit seiner gesamten Familie nach Amerika auswandern will und schlussendlich durch die Ironie des Schicksals allein in New York landet, ist dermaßen faszinierend und fesselnd zu lesen, dass man sie auch als Erwachsener nicht mehr aus der Hand legen kann.
Eindrücklich und in wundervollen Worten schildert die junge Autorin Adrians mühevolle Schiffspassage nach New York, die langwidrigen Aufnahmemodalitäten der Amerikaner und die anfängliche Einsamkeit des jungen Mannes. Allein in der riesigen Stadt, ohne Sprachkenntnisse, Bleibe, Job und Geld schlägt er sich durch, bis er Jack kennenlernt, bei dem er einziehen darf. Und nach und nach wird aus seinem besten Freund die Liebe seines Lebens...
Ich habe Aline Sax´ Roman geradezu verschlungen, weil er so wunderbar geschrieben ist. Adrians Leben als Emigrant im New York des frühen 20. Jahrhunderts ist hart, bewegend, mühselig und trotzdem aufregend und einfühlsam dargestellt.
Er und Jack sind ein Paar, das man einfach nur lieben kann - es geht nicht anders!
Und ich bin gespannt darauf, wie es zwischen den beiden weitergeht, denn Aline Sax hat ein Nachfolgebuch geschrieben, das ich schon fieberhaft erwarte.

Und wieder ein Buch, dem ich mehr als 10 Punkte geben würde, wenn ich könnte...
Nach oben Nach unten
 
Aline Sax - Eine Welt dazwischen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Tribe - Eine Welt ohne Erwachsene
» Eine eigene Welt erschaffen
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Buchreihen :: Gay Romance-
Gehe zu: