StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 McCarthy, Erin - Vegas Vampire

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vampi
Meistervampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 08.09.09
Alter : 41

BeitragThema: McCarthy, Erin - Vegas Vampire   Mo Dez 07, 2009 11:11 am

Vegas Vampir

1) Beim nächsten Biss wird alles anders - Ethan & Alexis
2) Ein Vampir zum Anbeißen - Seamus & Cara
3) Ein Biss mit Folgen - Brittany & Corbin ( Februar 2011)
4)Was sich liebt, das beißt sich - Gwenna & Nate - Juli 2011

weitere folgen
Dann gibt es noch 2 Anthologien: "Out of the Light Into the Shadow" und "First Blood".
Sie schreibt aber auch andere Bücher und hat u.a. auch eine Geschichte in"The Magical Christmas Cat" ( wo auch Zach und Annies Geschichte von Singh drin ist).



Okay, es spricht einiges gegen Ethan Carrick: Er ist ein reicher Casinobesitzer in Las Vegas. Und Politiker. Und Vampir. Seit einer Reihe von Jahrhunderten ist Ethan aber auch ein recht anständiger Kerl. Ihm fehlt derzeit nur eins: Eine perfekte First Lady für seine Karriere als Präsident aller Vampire. Brittany Baldizzi passt genau: Sie ist hübsch, blond - und süßer als ein Glas Diätblut »0-Negativ«. Ganz anders als ihre Schwester Alexis. Fest entschlossen ihre kleine Schwester zu »retten«, sagt die temperamentvolle Anwältin Ethan den Kampf an. Und stellt überrascht fest, dass Ethan nicht nur in großer Gefahr schwebt, sie würde sich auch ohne weiteres zu einem Schäferstündchen im Sarg überreden lassen. Doch kann eine ganz normale Frau, selbst wenn sie ihr Leben für einen jahrhundertealten sexy Sturkopf riskiert, einem Vampir neue Gefühle lehren ...[/i]

Quelle: amazon.de

Hab das Buch von meiner Buchhandlung empfohlen bekommen und finde es sehr gut.

Wieder eine neue Reihe!

Die ersten Seiten war ich noch etwas skeptisch, aber dann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Also ich hab es jetzt durch und finde es wirklich richtig gut, hätte ich nicht gedacht.

Ich finde die Idee mit einem Vampirpräsidenten ( in der Vampirwelt ) ganz gut, mal was Neues.
Die Liebesgeschichte ist witzig und erotisch. In diesem Teil ist die Hauptprotagonistin auch nicht die typische wunderschöne Frau, sondern klein , ihrer eigenen Meinung nach zu dick und sie selbst zumindest findet sich durchschnittlich und mit ihren 30 Jahren auch nicht mehr so jung.

Erst glaubt sie nicht an Vampire, was sich schnell ändertt, auch findet sie herraus, dass ihre Schwester eine Unreine ( Halbvampirin ist).
Dann angelt sie sich auch noch den heißen Vampirpräsidenten, oder er sich sie, wie auch immer.

Das Buch hat ein ganz klein wenig ( aber wirklich ganz klein) was von MacAlister.

Freue mich schon auf die Fortsetzung.

8 von 10 Punkten.



Zuletzt von Vampi am So Dez 12, 2010 7:26 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vampi
Meistervampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 08.09.09
Alter : 41

BeitragThema: Re: McCarthy, Erin - Vegas Vampire   Mi Jul 28, 2010 6:01 pm

Vegas Vampires 2: Ein Vampir zum Anbeißen

Eine sehr gelungene Fortsetzung:

Hier geht es nun um den Wahlkampfmanager und Freund des Vampirpräsidenten Seamus Fox. Er ist ein eher zugeknöfter Mann, der immer alles genau plant und eigentlich vollkommen seiner Arbeit verfallen ist. Privatleben gleich NULL. Nur hat er ja die uns aus Teil 1 bekannte Vampirin Kelsey an der Backe. Ihr hatte er ihr Vampirleben gerettet und nun klebt sie an ihm. SEHR lustig.

Nachdem seine Freunde ihn nun endlich dazu überredet haben sich mal ein bisschen Spaß zu gönnen, geht er in einen Strip club. Dort ist er sofort von der Tänzerin ( die ausschließlich hinter einer Wand tanzt) Cara fasziniert. Und nun nimmt der ganze Spaß seinen Lauf Bis Smile .

Cara lässt sich von Seamus kaum durch seine vampirischen Fähigkeiten kontrollieren, was ich sehr witzig fand. Allerdings wird Cara wenig später von einem Auto angefahren und stirbt. Seamus wandelt sie und nun ist es sehr, sehr witzig mit anzusehen, wie die beiden sich zusammenraufen.

Spoiler:
 

Ethan und Alexis ( auch diese beiden sind in diesem Buch einfach wieder genial :lol: ), sowie Kelsey und Kyle und Corbin und Brittany kommen wieder vor.
Der Wahlkampf rutscht etwas in den Hintergrund. Aber Donatelli bekommt sein Fett weg.

Seamus hat durch die Wandlung Caras und alles was danach oder dadurch passiert ein sehr schlechtes Gewissen. Steht es doch gegen alles, was seine Partei und seine Vorsätze einhalten wollen.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehen. Es ist reichlich Humor, Spannung, Erotik, Gefühle und auch Aktion vorhanden. Ich freue mich schon auf den 3. Teil.

9,5 von 10 Punkten.
Nach oben Nach unten
Vampi
Meistervampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 08.09.09
Alter : 41

BeitragThema: Re: McCarthy, Erin - Vegas Vampire   Di März 29, 2011 1:10 pm

Teil 3 : Ein Biss mit Folgen - Brittany & Corbin

Ich bin hin und weg. An dieses Buch hatte ich wieder keine großen Erwartungen im Vorfeld, was wohl immer sehr positiv ist, zumindest in meinem Falle.

Die Liebesgeschichte der beiden Hauptcharas ist einfach sooooo schön. Ich habe gelacht, feuchte Augen bekommen und die Spannung zog sich durchs ganze Buch.

Der Vatervorbereitungskurz. Ich konnte nicht mehr. Ich hab Bauchweh vor Lachen gehabt, was mir wieder sehr seltsame Blicke von meinem Mann eingebracht hat. Adore
Dann sein französicher Akzent, der nur dann zum Vorschein kommt, wenn er wütend oder aufgeregt ist. Und seine Vorstellungen am Anfang .........genial.

Dann der Babypartyaussuchausflug. HAMMER.

Und Britt ist auch super. Sie entwickelt sich in dem Buch dort sehr zu ihrem Vorteil. Immerhin ist sie ja auch 28 ( was ich nicht gedacht hätte in den vorherigen Teilen) und übernimmt nun endlich auch Verantwortung für sich und andere und verlässt sich nicht mehr darauf, das Alexis sie schon irgendwie raushaut. Das ihr Vater Don ist, war mir allerdings recht früh klar, aber auch das ist eine spannende Wendung.

Das Ende find ich auch sehr gelungen. Und Britts Entscheidung kein Vampir zu werden kann ich nachvollziehen. Hätte mir aber dennoch gewünscht, dass sie ihre Meinung noch ändert. Allerdings ist er ja nun wieder ein Mensch und somit alles im Reinen. Und wie seine kleine Tochter ihn jetzt schon um den Finger wickelt......herrlich. Und er hatte auch recht mit der Aussage, dass es ja nun mal "normal" ist, dass die Kinder die Eltern überleben. Zumindest sollte es so sein. Trotzdem hatte ich bis zum Schluss noch gehofft, dass sie beide Vampire werden.

Die ganzen kleinen Geschichten drum herum gefielen mir auch sehr gut. Ringo ist bisher ja eigentlich doch immer mal wieder auf dem richtigen Weg. UND dann haut er wieder völlig daneben. Aber das kann sich ja alles noch ändern, in welche Richtung auch immer.

Alexis und ihr Mann sind auch wieder dabei gewesen. Die sind immer super. Und mich hätte jetzt wahnsinnig die Geschichte um Gwenna und Donatelli interessiert. Wie ich aber gesehen habe, werden die beiden wohl nicht noch einmal ein Paar. WARUM? Jetzt weiß ich gar nicht, ob ich mich traue den nächsten Band zu lesen.

Und der Gregor war ja mal sowas von wiederlich. Den hätten sie gleich um die Ecke bringen sollen. Aber nun ja, diese Lösung hat auch was.
Ich gebe diesem Buch 10 Punkte!
Nach oben Nach unten
Vampi
Meistervampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 08.09.09
Alter : 41

BeitragThema: Re: McCarthy, Erin - Vegas Vampire   Mi Aug 03, 2011 8:20 pm

Was sich liebt, das beißt sich

Auch dieser Teil war wieder sehr schön. Ich hatte mir ja für Donantelli auch noch ne Partnerin gewünscht ( obwohl er so ein A******** ist, irgendwie mag ich ihn trotzdem), aber da war leider nichts mit.

Die Hauptcharas waren klasse. Schön wären noch ein paar Rückblicke in Gwennas Vergangeneheit gewesen, aber man kann nicht alles haben. Nate und sie sind ein schönes Pärchen und auch die Aufklärung des Serienkillers passte. Nates hat ne Menge durchzustehen und seine Eltern sind "Monster". Da ging es mir dann mit der Liebesgeschichte doch ein bisschen fix. Bis Smile

Die kleinen Auftritte von Alexis Adore Mit- und Taktgefühl sind ihr wirklich nicht in die Wiege gelegt worden. *lacht*

Mich hat das Ende trotzdem ein bisschen geärgert. DENN, es war der letzte Band. Es gibt dann zwar noch eine Kurzgeschichte in dem Buch " First Blood ", aber das war es dann. Sie hat offiziell bestätigt, dass diese Reihe abgeschlossen ist. In " First Blood " geht es dann um Sasha Checkikov. Gerade das hier im letzten Band die Geschichte mit ihr offen blieb, hat mich ein bisschen geärgert.

In dem anderen Buch " Out of the Light Into the Shadow " geht es wohl um eine Katie und einen Nick. Beide sagen mir jetzt nichts, könnte ich aber auch wieder vergessen haben.

Hier hat das Übersetzen ja auch wieder ein bisschen gedauert und ich finde es schade, dass es vorbei ist. Und es ärgert mich auch ein bisschen, dass da nicht noch die ungeklärten Sachen zu Ende gebracht wurden. Sowas mag ich ja weniger. Man kann sicher nicht alles aufklären, aber so muss es auch nicht sein. Wenn die beiden Bücher übersetzt werden, werde ich sie mir sicher kaufen, aber nur wegen der Kurzgeschichten von McCarthy jetzt sicher nicht die englischen Ausgaben bestellen.

7,5 Punkte ( und das nur, weil mich die offenen Dinge ärgern)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: McCarthy, Erin - Vegas Vampire   

Nach oben Nach unten
 
McCarthy, Erin - Vegas Vampire
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» LAS - Las Vegas - Oktober 2011
» Geli Nr. 19 De Havilland Vampire Oe FERTIG
» Las Vegas 14.02.-16.02.2014
» Anne Rice - Die Chroniken der Vampire
» Cormac McCarthy - Die Straße

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Buchreihen :: Paranormal Romance-
Gehe zu: