StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Krinard, Susan - Roaring Twenties

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Slappy
Meistervampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 1054
Anmeldedatum : 26.01.10
Alter : 31
Ort : Hagen
Laune : ist einsam im Schrank, sucht Mitbewohner

BeitragThema: Krinard, Susan - Roaring Twenties   So Jan 23, 2011 1:01 pm

Bisher in der Reihe erschienen:

* (2007) Chasing Midnight
* (2008) Dark of the Moon (Die dunkle Macht des Mondes)
* (2008) Come The Night

Unter der Zusammenfassung "Roaring Twenties Vampire/ Werewolf" sind bisher 3 Bände erschienen. Dabei gibt es scheinbar keine Überschneidung was die Personen angeht, sondern lediglich im Bezug auf die Zeit in der die Geschichten spielen.

Einzig der zweite Band wurde bisher bei Mira ins Deutsche übersetzt und herausgegeben. Letzteres sogar gleich doppelt, nämlich einmal als "normales" TB und einmal im Rahmen der "Geschöpfe der Finsternis" Reihe.

Das sieht dann so aus:


(Quelle: lightdancer.blogworld.at)

BZW.


(Quelle: cora.de)

Kurzbeschreibung bei amazon.de:

New York, 1926: Ein unheimliches Verbrechen hält die Stadt in Atem. Drei blutleere Leichen wurden gefunden. Das Werk von Vampiren? Bei ihren Recherchen zu dem Fall wird die Reporterin Gwen Murphy am Ufer des East River von einem Unbekannten in die eiskalten Fluten gestoßen. Doch in letzter Sekunde bewahrt sie ein faszinierend schöner Mann vor dem Ertrinken: Dorian Black. Vergeblich versucht er, Gwen von ihren gefährlichen Nachforschungen abzubringen, denn die Vampire töten jeden, der ihrem Geheimnis zu nahe kommt. Bald schon fühlt Gwen sich in der Nähe des seltsamen Fremden in Sicherheit. Sie ahnt nicht, dass Dorian selbst ein Vampir ist der um sie zu retten, sogar über ihre Leiche gehen würde.
___________________

Bisher habe ich nur die deutsche Ausgabe von "Die dunkle Macht des Mondes" gelesen und wollte dazu doch mal meinen Senf abgeben:

Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, da es auch in der Mira Reihe "Geschöpfe der Nacht" erschien, habe mir dann allerdings in einem namenhaften Online Auktionshaus die andere Ausgabe ersteigert.

Gwen ist eine junge Reporterin, die noch immer den Tod ihres Vaters betrauert. Dieser war ebenfalls Journalist, galt allerdings zum Ende seiner Karriere bei seinen Kollegen als verrückt, da er einige Morde in der Umgebung einer vermeintlich existerenden Sekte andichten wollte, die seiner Meinung nach einen Blutkult betrieben (denn die Leichen wiesen keines mehr auf).
Nach seinem Ableben fand Gwen seine Notizen und entwickelt nun langsam die selbe Besessenheit wie ihr Vater - Sie will beweisen, dass es diese Sekte gibt und ihr Vater nicht verrückt war. Dabei gerät sie allerdings zwischen die Fronten eines Krieges, der in einer Welt stattfindet, von deren Existenz sie nichts ahnt.
Als sie sich mit einem Informanten treffen will, wird sie am Hafen ins Wasser gestoßen und ertrinkt dort beinahe.

Ihr Retter ist der verschlossene Dorian. Nachdem er die junge Frau aus dem Wasser gezogen hat kümmert er sich um sie, will jedoch direkt danach keinen Kontakt mehr zu ihr haben.
Gwen jedoch ist hartnäckig und lässt sich von dem jungen Mann nicht abwimmeln. Zu seltsam erscheint ihr die Tatsache, dass er völlig zurückgezogen in einem Lagerhaus lebt und scheinbar außer zu einem Landstreicher keinerlei Kontakte zu Menschen hat.

Mit der Zeit findet Gwen - mehr oder weniger unfreiwillig - immer mehr über ihn heraus. Sie besorgt ihm einen Job und will ihm helfen wieer Teil der Gesellschaft zu werden, aus der er sich aus unerfindlichen Gründen ausgegliedert hat.
Dabei hat sie keine Ahnung, was es mit den seltsamen Wutanfällen auf sich hat, die Dorian regelmäßig plagen oder von der Tatsache, dass der gutausehende Mann triftige Gründe hatte, sich von allem zurückzuziehen...

Als sich dann die Informationen über einen Krieg zwischen verfeindeten Banden in der Gegend und das plötzliche Auftauchen einer schinbar religiösen Untergrundgruppe zu einem Bild verdichten, steckt Gwen bereits so tief in Schwierigkeiten, dass es kein Zurück mehr gibt - weder für sie noch für Dorian, der mehr als einmal eine folgenschwere Entscheidung treffen muss.

Gwen ist eine starke Frau, die allerdings öfter mal Opfer ihrer eigenen Courage und den Regeln der Zeit wird. In heutiger Zeit ist ihr Verhalten in manchen Moment nicht ganz verständlich, aber es passt wohl in die damalige Zeit.
Bedingt durch die Zeit und das damalige Denken kommt auch die Liebesgeschichte etwas langsamer in Schwung, als es uns in der Moderne bekannt und wohl auch lieb ist.
Nachdem sich die Geschichte im ersten Teil oft etwas lang darstellt und es einige Wiederholungen gibt, nimmt sie immer mehr an Geschwindigkeit und Action auf und zum Ende hin passiert doch alles echt rasant.

Meiner Meinung nach schreit dieser band nach einer Fortsetzung, da doch einige spannende Ideen entwickelt werden und meiner Meinung nach gerade die Geschichte um diese religiöse Gemeinschaft zwar irgendwie zu einem Ende gebracht wird, aber doch noch weiter erzählt werden könnte.

Ich habe das Buch zwar nicht verschlungen wie so manche andere, aber doch wirklich gern gelesen und würde mir auch eine Fortsetzung (die in dieser Form aber nicht geplant zu sein scheint) zulegen.

Ich komme daher zu folgender Bewertung:

Action: ****
Spannung: ***
Erotik: ***
Humor: ***

Insgesamt: 6,5 von 10 Punkten

Fall jemand die anderen Bücher gelesen hat, würde ich mich über Infos freuen.
Denn an dieser Stelle muss mal erwähnt werden, dass die HP der Autorin echter Schrott ist und die Informationssuche im Internet zusätzlich doch recht mühsam ist.
Nach oben Nach unten
 
Krinard, Susan - Roaring Twenties
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Buchreihen :: Paranormal Romance-
Gehe zu: