StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Collins, Suzanne - Die Tribute von Panem Triologie

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Vita
Lielan
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 10.10.10
Alter : 28

BeitragThema: Collins, Suzanne - Die Tribute von Panem Triologie   So Okt 31, 2010 12:37 am

Ja ich hoffe ich darf die Reihe hier mal vorstellen, bowohl sie eigentliche keine Vampir-.Gestaltwandler etc. Reihe ist xD Sie gehört trotzdem irgendwie ins Fantasie Genre!



Klappentext:
In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ...

Ich liebe dieses Buch, aber sicherlich auch Geschmackssache!Es zeigt eine nicht ganz unmögliche Zukunft auf unserer Erde und dort geht es wirklich erschreckend zu. 24 Jugendliche zwischen 12 und 16 werden ausgelost und kämpfen um ihr Leben. Bevor sie jedoch in die Arena müssen fahren sie erst durch die Länder Richtung Kapitol wo sie in Kleidern und Interviews promotet werden, obwohl alle Welt weiß das 23 der 24 Jugendlichen sterben werden. Der Grund dieser Aktion ist, das sie Sponsoren brauchen. Der sich am beste verkauft bekommt, wenn er Glück hat, in der Arena vll. etwas zu essen oder eine Waffe. Die ärmeren Gegenden in Panem, und dazu gehört auch Distrikt 12 und Katniss, gehen meist leer aus und die Jugendlichen aus diesen Gegenden sterben häufig als erstes weil sie chronisch unterernährt und schwächer als die reicheren Jugendlichen sind. Während die Schlacht in der Arena tobt, werden die Bilder rund um die Uhr, in ganz Panem auf riesigen Bildschirmen übertragen. Warum? Weil das Kapitol den "armen Leuten" zeigen will das sie ihnen alles weg nehmen können, sogar ihre Kinder. Die "Hungerspiele org. Hungergames" sind eine Art Strafe dafür, das vor Jahren ein Aufstand in Panem tobte von einem Distrikt 13. Das Kapitol schlug den Aufstand und Bombe Distrikt 13 nieder, welches nur noch Ruinen sind.  Eine kleine Romanze ist auch im Buch mit eingebaut, aber die rückt eher in den Hintergrund. Im zweiten Teil kommt es jedoch ein bisschen mehr. Das Buch erinnerte mich teilweise an unsere Welt. Allein der Unterschied zwischen den Distrikten und dem Kapitol. Im Kaipitol leben die Menschen im Luxus und in den Distrikten verhungern sie teilweise fast. Manchmal wird das Buch auch ein weig mit "Big Brother" verglichen, weil es eben auch mit Liveübetragung etc. dient, doch das finde ich etwas weit hergeholt. Allegemein würde ich das Buch eher für ältere Leser empfehlen, weil es zu Teil doch recht heftig zur Sache geht. In Deutschland sind bisher zwei Bücher erschienen ("Tödliche Spiele"(links) und Gefährliche Liebe(mitte)) im März 2011 wird das nächste Buch "Flammender Zorn"(rechts) auf den Markt kommen. Eine Verfilmung ist auch geplant! Wie schaut es bei euch aus. Eure Meinung wen ihr es kennt oder wenn ihr Fragen habt, bitte! =)

Quelle:Amazon
Nach oben Nach unten
Jewel
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1425
Anmeldedatum : 24.03.09
Alter : 39

BeitragThema: Re: Collins, Suzanne - Die Tribute von Panem Triologie   Di Jan 04, 2011 2:35 pm

Also ich habe den ersten Teil auch regelrecht verschlungen und zum Inhalt sag ich nichts mehr, denn das hat Vita schon ausführlich *g*.

Ich muß auch ehrlich sagen, das ich dieses Buch eher Jugendlichen empfehlen würde und natürlich Erwachsenen sowieso :P
Manche Szenen waren schon hart, ich mußte auch ein paarmal mit den Tränen kämpfen.

Die Schreibweise ist sehr flüssig und bildhaft und man war auch eigentlich sofort drin.

Ok, den vergleich mit Big Brother ist ein wenig weit hergeholt aber so verkehrt nun wieder nicht finde ich. Denn in diesem Buch geht es um Reality TV und wie die Filme-Macher die Teilnehemer unbewußt/bewußt beinflussen, um noch mehr Quoten zu bekommen. Sie werden gegeneinander ausgespielt, dann werden wiederum andere Sachen versprochen usw.

Aber ich will nichts verraten, das muß man selber lesen. wink

Ich bin auch schon sehr auf die Verfilmung gespannt.

Hier der Trailer zum 3. Teil: