StartseitePortal 1FAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Vara, Mona - Hexentöchter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
unyx
Freshie
avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 13.06.10
Alter : 43

BeitragThema: Vara, Mona - Hexentöchter   Do Jul 08, 2010 12:33 pm

Bildquelle: amazon.de


Erotic-Fantasy
Erstausgabe: 2010

Inhalt:

London, Mitte des 19. Jahrhunderts

Nachdem die junge Hexe Charlie erfahren hat, daß ihr kleiner Bruder in London zum Vampir wurde und untergetaucht ist, reist sie ihm nach um ihn zu suchen.

Dazu logiert sie bei ihrer Tante Lady Hagazussa, einer Hexe die ein nettes, kleines "Etablissement" mit übersinnlichem "Personal" für sehr "spezielle" Kunden betreibt.

Charlie findet ihren Bruder, gerät dabei aber in Schwierigkeiten und wird von einem etwas "zwielichtigem" Gentleman, Lord Cyrill Veilbrook, "gerettet". Leider hält er sie für den Neuzugang im Etablissment ihrer Tante und möchte sie nun "mieten"... denn die Legende besagt, die Defloration einer Succuba soll das ultimative Lusterlebnis sein.

Charlie ist empört und lehnt ab, ihre Tante ist entsetzt, denn Lord Veilbrook ist in der gesamten "übersinnlichen" Gemeinschaft gefürchtet und sie hat Angst davor, sich seinen Unwillen zu zuziehen.

Es sind aber in London noch ganz andere Kräfte am Werk, Charlie und ihr Bruder geraten in einer schwarzen Messe in arge Bedrängnis und nur das Eingreifen von Lord Veilbrook kann sie retten... allerdings hat das seinen Preis...

Fazit:

Ich habe mir aus reiner Neugier dieses Buch geholt und war richtig angenehm überrascht!!

Es ist ein stilistisch sehr schön geschriebener Roman, die Handlung logisch, die Protagonisten haben mehr Tiefgang als es in vielen Romance-Fantasy-Geschichten der Fall ist.

Natürlich hat die Erotik in diesem Roman einen recht hohen Anteil, allerdings absolut stilvoll, nicht zu "abartig", hält sich in guter Balance zur Romantik und Spannung.

Die Rahmenhandlung ist recht spannend und teilweise auch sehr lustig, gerade zum Ende hin. Schade ist, daß die Geschichte nicht noch etwas ausführlicher wurde, das ganze Buch hat nur 221 Seiten. Die Ideen hätten durchaus dazu ausgereicht. Die Kampfszenen wurden recht kurz gehalten und leider nicht näher beschrieben.

Und da war auch schon der einzige große Minus-Punkt dieses Romans...

Für eine Geschichte im Taschenbuch-Format, mit nur 221 Seiten, finde ich einen Preis von 14,90 € doch sehr happig. Ganz ehrlich, neu hätte ich mir dieses Buch nicht gekauft! - Was aber nicht an der Qualität der Geschichte liegt.


Action: **
Erotik: *
****
Humor: ***
Spannung: ****
Gefühl:
*****
Nach oben Nach unten
 
Vara, Mona - Hexentöchter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Torwächter
» Wächter des Elfenhains - Susanne Gavenis
» Rechtschreibung
» Innerer Wächter II (Angoraschka & Fuchsfee)
» Ziemlich beste Freunde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Buchreihen :: Paranormal Romance-
Gehe zu: